Feeds:
Beiträge
Kommentare

Da ich, wie mein Name “Papageno” sagt, gerne plaudere, denke, eigene Überlegungen anstelle habe mich entschlossen, einen Blog zu führen. Meine Absicht ist, zu verschiedensten Themen MEINE Meinung zu sagen, manchmal direkt, manchmal frech, manchmal nicht durchdacht, manchmal verwirrend, meistens einfach aus dem Bauch heraus, und ich freue mich, wenn dabei Diskussionen entstehen.

Der Titel „Sei grundlos glücklich“ stammt aus dem Buch „Der Pfad des friedvollen Kriegers“ von Dan Millman.

Ich weiss, die Welt kann ich nicht verändern, aber vielleicht hin und wieder einen Gedankenanstoss geben.

Mir ist wichtig, dass Meinungen klar, zynisch, ironisch, frech zum Ausdruck kommen sollen und dürfen, nie aber beleidigend. Ich will auch Personen gegenüber, die mir nicht unbedingt sympathisch sind, einen gewissen Anstand pflegen….

Ich wohne in Zürich, bald hoffentlich auch in Lissabon, war Sänger und Gesangslehrer und bin jetzt ein geniessender Rentner.

Es ist ja schon wichtig, meine Begrüssung auf den neusten Stand zu bringen 🙂 Ich wohne seit dem 25. Mai 2018 in meiner neuen Heimat Portugal. In einem kleinen Dorf, das mit mir als neuem Einwohner, 34 Personen hat. Ich werde darauf bestimmt einmal in meinem Blog eingehen. Doch momentan fehlt mir die Zeit dazu. Aber ich werde wieder schreiben! Herzlich  Urs der Papageno ❤

Gedanken aus Portugal!

Jetzt wohne ich also über zwei Jahre in meinem Traumland. Portugal ist es immer noch, aber es gibt auch andere Gedanken. Weiterlesen »

Heute Nacht wurde ich durch einen Stich in den Oberarm geweckt. Weiterlesen »

Eigentlich……

….wollte ich keinen Text mehr über das Corona-Virus bzw. Convid-19 schreiben. Aber irgendwie kommt es immer anders. Weiterlesen »

Nicht so gut!

In Portugal wurde der Ausnahmezustand zum dritten Mal verlängert und dieses Mal bis zum 2. Mai!

Weiterlesen »

Gewisse Unsicherheit!

Ich werde in ein paar Tagen 69ig und es ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich meiner Freiheit beraubt werde.

Weiterlesen »

Ich lese Zeitung, ich lese Kommentare und merke, es ist schwierig, seine Gedanken offen zu formulieren. Und doch wage ich es.

Weiterlesen »

Corona-Gedanken

Ich hatte in meinem vorherigen Corona-Eintrag gesagt, dass ich mir bestimmt weitere Gedanken machen werde. Und hier sind sie. Und wichtig ist mir, dass bei meiner Schreibform immer männlich und fraulich gemeint ist. Und den „*“ mache ich nicht. Ich hatte einmal geschrieben, dass für mich ein Stern einen schlechten Geschmack hinterlässt. Weiterlesen »

Corona-Virus / Portugal

Ich lebe glücklich und zufrieden in „meinem“ kleinen Dorf in Portugal. Trotzdem und gerade deswegen möchte ich ein paar Gedanken zum Corona-Virus machen. Weiterlesen »

Ich sitze vor meinem Mac mit einem Glas Vinho Verde und überlege mir, Gedanken aus meiner neuen Heimat zu schreiben. Und ich stelle fest, mein letzter Eintrag ist so lange her, dass ich studieren muss, wie diese Seite funktioniert.

Weiterlesen »

Portugal-Gedanken

Diese Woche habe ich mir gedacht: Was würde ich eigentlich in Zürich machen? Weiterlesen »

Aus aktuellem Anlass: Sektengründerin Uriella ist gestorben. Ich hatte mir vor gut vier Jahren folgende Gedanken gemacht:

Papageno

Diese Feststellung hat natürlich meine Frage beantwortet: Wo versteckt sich Herr Gott?

Ursprünglichen Post anzeigen 1.131 weitere Wörter

Autofahren in Portugal!

Ich hatte mir vorgenommen, in Portugal ein paar Fahrstunden zu nehmen.

Weiterlesen »

Keine Geheimnisse!

Was ich schnell gelernt habe: Es gibt in einem kleinen Dorf keine Geheimnisse! Weiterlesen »

Reise in meine neue Heimat!

Meine kurze Erfahrung als ich in meiner neuen Heimat ankam.

Weiterlesen »

Ich las den folgenden Satz in einer Portugiesischen Zeitung und sagte mir: Den nehme ich zum Anlass, meinen Blog wieder zu aktivieren 🙂

Weiterlesen »

%d Bloggern gefällt das: